Presse

GRC Pressemitteilungen, Presseartikel und Pressefotos

Pressekontakt
Alle Anfragen bitte an:
presse@grc-org.de

Aktuelle Pressemitteilungen

Start Aufklärungskampagne #heldkannjeder - Das Einmaleins der Wiederbelebung

16. September 2019

Mehr als 50.000 Menschen erleiden jährlich einen plötzlichen Herz-Kreislauf-Stillstand außerhalb eines Krankenhauses. In Deutschland helfen nur 39 %. Der GRC startet heute mit zahlreichen Projektpartnern die Aufklärungskampagne „#heldkannjeder – Das Einmaleins der Wiederbelebung“. Die Pressemitteilung können Sie sich hier anschauen.

Besseres Überleben für Menschen mit Herzkreislauf-Stillstand – Zertifizierungs-Roll-Out für Cardiac Arrest Center erfolgreich gestartet

18. Juli 2019

Ab sofort beginnt unter dem Dach des Deutschen Rates für Wiederbelebung (GRC) in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie (DGK) ein deutschlandweites Zertifizierungs-Roll-Out zum Cardiac Arrest Center in mehr als 100 interessierten Kliniken. Mehr als 20 Auditoren stehen bereit, um in den nächsten Monaten und Jahren alle interessierten und entsprechend qualifizierten Kliniken als Cardiac Arrest Center zu zertifizieren. Lesen Sie hier mehr!

KIDS SAVE LIVES - Modularer Lehrerausbildungskurs des GRC für den Wiederbelebungsunterricht in Schulen veröffentlicht

12. Juni 2019

Der GRC hat hochaktuell nach einer zweijährigen Entwicklungs- und Erprobungsphase den „Modularen Lehrerausbildungskurs des GRC für den Wiederbelebungsunterricht in Schulen“ veröffentlicht.

Neuer Vorstand wurde gewählt

25. Oktober 2018

Am 5. Oktober 2018 hat das Exekutivkomitee des Deutschen Rates für Wiederbelebung (German Resuscitation Council; GRC) in Göttingen den neuen Vorstand gewählt. Lesen Sie hier alles über den neuen Vorstand.

Jeder, überall auf der Welt, kann Leben retten: „World Restart a Heart Day“ am 16. Oktober 2018

15. Oktober 2018

Der Herzkreislaufstillstand außerhalb eines Krankenhauses gehört in den Industrieländern zu den häufigsten Todesursachen. Allein in den USA und Europa verdeutlichen jährlich mehr als 700.000 Todesfälle eindrucksvoll, wie wichtig schnelle Wiederbelebungsmaßnahmen durch Laien wären. Mit aktiver Unterstützung und Mitinitiative des Deutschen Rates für Wiederbelebung findet in diesem Jahr am 16. Oktober 2018 der erste „World Restart a Heart Day“ unter der Schirmherrschaft des International Liaison Committee on Resuscitation (ILCOR) statt. Lesen Sie hier alles rund um den "World Restart a Heart Day".

Deutsche Laienreanimationsquote auf historischem Höchststand

10. Juli 2018

Die Reanimationsversorgung in Deutschland stand in den vergangenen Jahren oft im Fokus der Öffentlichkeit. Im Vergleich mit anderen europäischen Ländern schnitt besonders die Reanimationsquote - also der Anteil an Reanimationen, die bereits durch Laien begonnen wurden, bevor der Rettungsdienst eintrifft - schlecht ab. Die kürzlich vom Deutschen Reanimationsregister veröffentlichte Laienreanimationsquote für 2017 zeigt jedoch: Es gibt eine positive Entwicklung in diesem Bereich.

„Lasst uns Leben retten!“

20. Oktober 2017

Unter diesem Motto stand der pädagogische Halbtag am 19. Oktober am Berufskolleg Ulrepforte. Das Berufskolleg Ulrepforte hat in einer gemeinsamen Veranstaltung zusammen mit der Uniklinik Köln und dem Deutschen Rat für Wiederbelebung das gesamte Lehrerkollegium in Reanimationstechniken ausgebildet.

Resuscitation Kongress - Schülertraining in Wiederbelebung

27. September 2017

RESUSCITATION 2017 – Der deutsche und der europäische Wiederbelebungskongress in Freiburg – es geht um 10.000 Menschen pro Jahr allein in Deutschland, die zusätzlich überleben. Herzliche Einladung zum Wiederbelebungstraining mit Schülerinnen und Schülern zur Kongresseröffnung.

Woche der Wiederbelebung 2017 - Jeder kann zum Lebensretter werden

22. September 2017

Vom 18. bis 24. September 2017 fand die fünfte Woche der Wiederbelebung statt. Unter der Schirmherrschaft von Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe war der GRC auch in diesem Jahr wieder an zahlreichen Aktionen beteiligt.

Neuwahl der nationalen Kursdirektoren

18. Juli 2017

Herr Professor Dr. Uwe Kreimeier und Herr Priv.-Doz. Dr. Florian Hoffmann sind jetzt die nationalen Kursdirektoren des GRC. Vorstand und Exekutivkomitee des GRC haben Herrn Professor Kreimeier zum deutschlandweiten Kursdirektor im Bereich Advanced Life Support (ALS) und Herrn Dr. Hoffmann zum nationalen Kursdirektor im Bereich Kinderreanimation (European Paediatric Immediate Life Support, EPILS) ernannt. In diesen Themengebieten koordinieren die beiden die jeweiligen Kurse und Aktivitäten der Kursdirektoren entsprechend der Qualitätsziele des GRC.