Zur Übersicht: Kurszentren und Kursorte

Kursort Kiel

Institut für Rettungs- und Notfallmedizin (IRuN) Universitätsklinikum Schleswig-Holstein
(Direktor: Prof. Dr. Jan-Thorsten Gräsner)

Beschreibung des Kursortes

Am Institut für Rettungs- und Notfallmedizin (IRuN) des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein (UKSH) werden seit 2016 ALS-Kurse und seit 2017 EPALS-Kurse des European Resuscitation Councils durchgeführt. Ab 2020 finden darüber hinaus integrierte ILS und EPILS Kurse im Rahmen der Rettungsdienstausbildung statt. In Kooperation mit der GRC-Akademie werden alle Kursformate auch als inhouse-Kurse angeboten.

Das IRuN ist für die Aus- und Fortbildung des Personals im UKSH in notfall­medizinischen Maßnahmen verantwortlich und organisiert in diesem Rahmen die Trainingsmaßnahmen für jährlich mehr als 6.000 Mitarbeitende. Hierfür stehen mehrere Dozierende mit Fachqualifikationen, Berufspädagogen und Praxisanleiter zur Verfügung.

Darüber hinaus führt das IRuN weitere notfallmedizinische Fortbildungsmaßnahmen durch und ist als Rettungs­dienst­schule anerkannt. Die Leitung des IRuN Prof. Dr. Jan-Thorsten Gräsner ist einer der Initiatoren des Deutschen Reanimations­registers der Deutschen Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin und in die Entwicklung der aktuellen Leitlinien zur Wiederbelebung involviert.

Das Institut verfügt über mehrere eigene Fullinstruktoren und 2 ALS Kursdirektoren. In Kooperation mit weiteren Einrichtungen des UKSH ist auch ein EPALS Kursdirektor am Standort Kiel verfügbar.

ALS-Kursdirektoren:
Dr. Stephan Seewald
Dr. Jan Wnent, FERC

EPALS-Kursdirektor:
Holger Harbs

Kontakt

Universitätsklinikum Schleswig-Holstein
Institut für Rettungs- und Notfallmedizin
Holzkoppelweg 8-12
24118 Kiel
Telefon: 0431 500-31551
Fax: 0431 500-31504
notfallmedizin@uksh.de

Kursangebot: