Zur Übersicht: Arbeitsgruppen

Arbeitsgruppe eCPR / ECMO

"Extracorporeal cardiopulmonary resuscitatione", "Extrakorporale kardiopulmonale Reanimation" (eCPR) steht als Therapiemöglichkeit bei refraktärem Herz-Kreislaufstillstand zunehmend zur Verfügung. Sie ist Teil der aktuellen Reanimationsleitlinien. Die praktische Umsetzung unterliegt jedoch vielen Einflussfaktoren und ist sehr heterogen. Insbesondere die konkrete Einbindung ins lokale Versorgungssystem und die Zusammenarbeit an wichtigen Schnittstellen lassen neben den offenen medizinischen Fragen viel Gestaltungsspielraum. Dementsprechend existieren bislang kaum Daten zur Umsetzung der eCPR in Deutschland.

AG-Leiter PD Trummer

Ziele:

• Schaffung einer soliden Datenlage zum aktuellen Stand der eCPR in Deutschland
  o Bearbeitung spezifischer Fragestellungen
  o Umfragen
  o Publikationen
• Etablierung als Ansprechpartner für ECMO und eCPR in modernen Formaten
  (Meet the Expert-Videokonferenz, Webinar etc.)
• Erhöhung des Verständnisses zu eCPR und der Akzeptanz in der Breite des
   Rettungswesens
• Moderation an der Schnittstelle zwischen Advanced Life Support und eCPR,
   medizinisch und logistisch
• Vision: Die AG ist innerhalb des ERC bislang einmalig und kann daher
   Modellcharakter erhalten

Arbeitsgruppen-Mitglieder:

  • Matthias Baumgärtel, Nürnberg
  • Christoph Benk, Freiburg
  • Ct. ECCP Frank Born, München
  • Dirk Buchwald, Bochum
  • Dr. Hans-Jörg Busch, Freiburg
  • Domagoj Damjanovic, Freiburg
  • Matthias Deppe, Oldenburg
  • Dr. Sabine Wingen, Köln
  • Bernhard Gliwitzky, Bellheim
  • Dr. Guido Michels, Köln
  • Dr. Ralf Müllenbach, Kassel
  • Ing. Alois Philipp, Regensburg
  • PD Dr. Georg Trummer, Freiburg
  • PD Dr. Tobias Wengenmayer, Freiburg

Publikationen:

• Eine aktuelle Umfrage befindet sich in Auswertung
• Ein Artikel zur konkreten Integration von eCPR im Rettungsdienst von Mitgliedern
  der Arbeitsgruppe ist hier erschienen:
  https://link.springer.com/article/10.1007/s10049-019-0568-2

Termine:

Die nächste Arbeitsgruppen-Sitzung: Beim GRC Reanimationsdialog 2019,
28.9., Leipzig (Näheres wird noch bekannt gegeben)