Mitteilungen
„Ein atemraubendes ... Picknick!“ Drucken
Geschrieben von: Lorena van Kempen   
Montag, den 20. März 2017 um 06:37 Uhr

von Elastico Srl

Sie wollen Ihren Kindern spielerisch die Grundlagen der kardiopulmonalen Wiederbelebung beibringen? - Dann laden Sie die vom IRC (Italian Resuscitation Council) entwickelte App herunter.

Die App „Ein atemraubendes ... Picknick!“ wurde für die Non-Profit-Organisation IRC im Rahmen des von der Weltgesundheitsorganisation unterstützten Projekts „KIDS SAVE LIVES“ zur Verbreitung der Grundkenntnisse der Laienreanimation und Wiederbelebung in Schulen und Familien entwickelt.

 

In diesem Video bekommen Sie einen kurzen Einblick in die App.

Und hier geht es direkt zum Download:

www.appsto.re/de/Gzh_9.i

www.play.google.com/store/apps/details?id=com.elastico.picnic

 

 

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 20. März 2017 um 07:06 Uhr
 
Resuscitation 2017 - deutschsprachiger Vorkongress Drucken
Geschrieben von: Lorena van Kempen   
Mittwoch, den 08. März 2017 um 22:58 Uhr

icon Hier können Sie den Flyer des deutschsprachigen Vorkongresses von Resuscitation 2017 in Freiburg herunterladen.

Die Anmeldung wird in Kürze möglich sein!

 

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 08. März 2017 um 23:07 Uhr
 
Aktuelle Mitteilungsseiten des GRC Drucken
Geschrieben von: Lorena van Kempen   
Montag, den 06. März 2017 um 09:11 Uhr

Alle Neuigkeiten rund um den GRC, seine Erfolge und Aktionen können Sie auch in den aktuellen GRC-Mitteilungsseiten nachlesen. Die Printversion erscheint in der zweiten Ausgabe der 'Zeitschrift Notfall+Rettungs-medizin' vom Springer Medizin Verlag.

icon Hier können Sie die Mitteilungsseiten herunterladen!

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 13. März 2017 um 15:50 Uhr
 
Univ.-Prof. Dr. Bernd W. Böttiger als Mitglied in die „Advanced Life Support (ALS) Taskforce“ des International Liaison Committee on Resuscitation (ILCOR) gewählt Drucken
Geschrieben von: Lorena van Kempen   
Freitag, den 03. März 2017 um 10:01 Uhr

Univ.-Prof. Dr. Bernd W. Böttiger, Direktor der Klinik für Anästhesiologie und Operative Intensivmedizin der Uniklinik Köln wurde zum vierten Mal als Mitglied in die „Advanced Life Support (ALS) Taskforce“ des International Liaison Committee on Resuscitation (ILCOR) gewählt. Professor Böttiger  übernimmt somit seit 1. Februar 2017 erneut für drei Jahre wichtige wissenschaftliche Aufgaben auf dem Gebiet der erweiterten Reanimationsmaßnahmen (u.a. Früherkennung, Atemwegsmanagement, Medikation, Defibrillation, Postreanimationsbehandlung) bei Patienten mit Herz-Kreislauf-Stillstand.
Zu den Kernaufgaben der ILCOR ALS-Taskforce gehören vor allem die wissenschaftliche Auswertung neuer Studien, die Initiierung von wissenschaftlichen Untersuchungen sowie die Arbeit an einem internationalen wissenschaftlichen Konsens hinsichtlich der Behandlungsempfehlungen.

icon Hier können Sie die gesamte Pressemeldung herunterladen.

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 06. März 2017 um 10:02 Uhr
 
European Sudden Cardiac Arrest network - ESCAPE NET Drucken
Geschrieben von: Lorena van Kempen   
Mittwoch, den 22. Februar 2017 um 14:19 Uhr

Projekt für Prävention, Ausbildung und neue effektive Behandlungsstrategien


Die Entwicklung effektiver, individualisierter Präventions- und Behandlungsstrategien für Menschen mit Herzkreislaufstillstand erfordert Wissen in Bezug auf genetische und umweltbedingte Risikofaktoren.
Es ist eine besondere Herausforderung große Stichproben von Patienten mit Herzkreislaufstillstand wissenschaftlich zu untersuchen.
Aus diesem Grund haben sich jetzt führende Europäische Wissenschaftler mit dem Ziel zusammengeschlossen, gemeinsam große Populationskohorten zu generieren und diese wissenschaftlich zu untersuchen. Dadurch soll das Management von Plötzlichen Herzstillständen langfristig verbessert werden.
Große wissenschaftliche Gesellschaften wie die European Heart Rhythm Association (EHRA) und der European Resuscitation Council (ERC) sind als Projektpartner involviert, um die Ergebnisse in die klinische Praxis zu implementieren und bei der Prävention von Plötzlichen Herzstillständen in Europa zu unterstützen. Langfristig strebt das Projekt an, die Überlebenschance nach einem Plötzlichen Herzstillstand zu verbessern.

 

Mehr Informationen finden Sie unter
www.escardio.org/Sub-specialty-communities/European-Heart-Rhythm-Association-%28EHRA%29/Research/escape-net
sowie auf der Homepage des ERC unter www.erc.edu/projects/escape-net

 

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 06. März 2017 um 09:36 Uhr
 
«StartZurück12345678910WeiterEnde»

Seite 1 von 10