German Resuscitation Council

SOP Hypothermie Drucken
Geschrieben von: Schellhorn   
Samstag, den 18. August 2012 um 15:33 Uhr

In der neu eingerichteten Kategorie SOP (Standard Operating Procedure) finden Sie eine neu eingestellte SOP zur Behandlung von Patienten nach Herz-Kreislaufstillstand und primär erfolgreicher Reanimation (Verfasser: Prof. Dr. M. Fischer, Göppingen).

 
Vorstandswahl 2012 Drucken
Geschrieben von: Schellhorn   
Donnerstag, den 08. März 2012 um 00:00 Uhr

Am 23. Januar 2012 wurde der Vorstand des GRC neu gewählt. Die folgenden Ämter wurden dabei neu vergeben:

Vorsitzender: Bernd W. Böttiger
2. Vorsitzender: Karl Heinrich Scholz
Schriftführer: Jan Bahr
Schatzmeister: Stefan Osche

Alle Kontaktdetails finden sich hier.

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 08. März 2012 um 21:14 Uhr
 
Der Einsatz des intraossären Zugangs im präklinischen Notarztdienst Drucken
Geschrieben von: Schellhorn   
Dienstag, den 04. Oktober 2011 um 13:52 Uhr

Seit 2005 empfiehlt die Fachgesellschaft European Resuscitation Council (ERC) in ihren notfallmedizinischen Leitlinien den intraossären Zugang (IOZ) als frühe Alternative bei schwierigen Venenverhältnissen. Doch wie gelingt die Umsetzung der Theorie in die tägliche Praxis? Kellner et al. gehen dieser Frage in ihrem Beitrag „Einsatz des intraossären Zugangs im präklinischen Notarztarztdienst. Diskrepanz zwischen Leitlinienempfehlungen und Realität!“ nach und zeigen in einem begleitenden Video, wie der IOZ im Einsatz angelegt wird.

Der Artikel aus Heft 5/2011 der Zeitschrift Notfall + Rettungsmedizin ist inklusive Bonusmaterial auf SpringerLink zu lesen.

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 30. April 2012 um 13:20 Uhr
 
Nationaler Konsens für die Wiederbelebung Drucken
Geschrieben von: Schellhorn   
Montag, den 22. November 2010 um 11:56 Uhr

In seiner letzten Sitzung hat der Deutsche Beirat für Erste Hilfe und Wiederbelebung bei der Bundesärztekammer als nationalen Konsens für die Wiederbelebung beschlossen, die Leitlinien des European Resuscitation Council (ERC) in Form der autorisierten deutschsprachigen Übersetzung des Deutschen Rats für Wiederbelebung – German Resuscitation Council (GRC) zu propagieren. Damit ist ein erster großer Schritt zur Implementierung der neuen Leitlinien zur Wiederbelebung in Deutschland erfolgt.

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 22. November 2010 um 11:57 Uhr
Weiterlesen...
 
Zur Frage der Behandlung von Patienten mit Sauerstoff im Rettungsdienst Drucken
Geschrieben von: Schellhorn   
Freitag, den 17. Dezember 2010 um 19:46 Uhr

Die Aussage im Text der neuen Leitlinien zur Reanimation 2010 des European Resuscitation Council, dass durch Hyperoxämie Schaden verursacht werden könne, hat zu Verunsicherung über die Gabe von Sauerstoff bei Patienten nach Reanimation sowie beim akuten Koronarsyndrom geführt. Dazu erreichten den Deutschen Rat für Wiederbelebung - German Resuscitation Council (GRC) eine Reihe von Anfragen, die um eine Kommentierung der Gabe von Sauerstoff in der Prähospitalphase baten.

icon Zu diesem Punkt gibt es hier die offizielle Stellungnahme des Deutschen Rats für Wiederbelebung - German Resuscitation Council (GRC).

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 13. April 2011 um 17:14 Uhr
 
«StartZurück1234567WeiterEnde»

Seite 7 von 7